Gebäudeversicherung Vergleich

Gebäudeversicherung

Gebäudeversicherung

Some info
Lorem ipsum dolor sit

Die Gebäudeversicherung gehört für jeden Hauseigentümer zu den wichtigsten Versicherungen, wenn es um die eigenen vier Wände geht. Sie bietet Schutz vor den finanziellen Folgen, die am Haus durch Feuer, Blitz, Leitungswasser, Sturm und Hagel verursacht werden. Vorallem beim Kauf einer Immobilie sollte jeder zukünftige Eigentümer sofort die Gebäudeversicherung Police überprüfen, ob der Versicherungsschutz wirklich korrekt und zeitgemäß ist. Wurde beispielsweise nachträglich eine Photovoltaikanlage auf dem Dach installiert oder vielleicht sogar das Dachgeschoss ausgebaut? Wir unterstützen Sie gerne persönlich vor Ort, telefonisch oder per E-Mail die richtige Versicherungssumme zu finden, damit im Versicherungsfall nicht die große Überraschung kommt. In unserem Gebäudeversicherung Vergleich findet man die besten Tarife übersichtlich dargestellt, inklusive aller wichtigen Details und Rabatte.

Jetzt Tarife vergleichen


Die Gebäudeversicherung einfach erklärt

Man bedenke, dass der Schaden am Gebäude nur einer der Kostenpunkte auf einer langen Liste ist. Zusätzlich kommen zum Beispiel Personenschäden durch herabfallende Gebäudeteile, kostspielige Aufräumarbeiten der Feuerwehr und Mietausfälle durch plötzlich unnutzbare Räumlichkeiten plus eventuelle Hotelkosten für den Mieter dazu. Damit der Hausbesitzer dann nicht den finanziellen Ruin getrieben wird, gibt es die Gebäudeversicherung!

Alltagssituationen

Als Radfahrer, Skater oder Fußgänger im Straßenverkehr

Jedes Jahr gibt es im Straßenverkehr viele Personen und Sachschäden. Verursacher sind oft Radfahrer, Fußgänger oder Skater: schnell noch bei roter Ampel über die Straße laufen oder unachtsam mit dem Skateboard über die Kreuzung rasen. Muss dadurch ein Auto ausweichen und beschädigt zum Beispiel geparkte Fahrzeuge, wird das teuer.

Eigentum und Miete

Die private Haftpflichtversicherung schützt die Mieter und die Bewohner eines Einfamilienhauses vor Gefahren, die vom Gebäude und dem Grundstück ausgehen. Zum Beispiel wenn • Bäume parkende Autos beschädigen oder • Ziegel, Eiszapfen oder Ähnliches Passanten verletzen. Die Haftpflichtversicherung greift aber nur, wenn Bewohner dafür haftbar gemacht werden können, weil sie ihrer Verkehrssicherungspflicht nicht nachgekommen sind.

Sport und Freizeitaktivitäten

Jedes Jahr gibt es im Straßenverkehr viele Personen und Sachschäden. Verursacher sind oft Radfahrer, Fußgänger oder Skater: schnell noch bei roter Ampel über die Straße laufen oder unachtsam mit dem Skateboard über die Kreuzung rasen. Muss dadurch ein Auto ausweichen und beschädigt zum Beispiel geparkte Fahrzeuge, wird das teuer.

Haftpflichtversichert im Ausland

Die Haftpflichtversicherung schützt die Mieter und die Bewohner eines Einfamilienhauses vor Gefahren, die vom Gebäude und dem Grundstück ausgehen. Zum Beispiel wenn • Bäume parkende Autos beschädigen oder • Ziegel, Eiszapfen oder Ähnliches Passanten verletzen. Die Haftpflichtversicherung greift aber nur, wenn Bewohner dafür haftbar gemacht werden können, weil sie ihrer Verkehrssicherungspflicht nicht nachgekommen sind.

Unsere Gebäudeversicherung Tips

Wer welche Versicherung dabei benötigt ist abhängig davon, in welchem Besitz- und Nutzungsverhältnis man sich befindet. Hier muss man zwischen Bauherr, Mieter und Eigentümer unterscheiden.

Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden
Eine Deckungssumme von drei Millionen Euro mag bei kleinen Hunden ausreichend sein, im Idealfall wählt man eine höhere Versicherungssumme.
Der Vergleich einiger Versicherungen zeigt, wie erheblich die Prämien für den Versicherungsschutz variieren. Der Versicherer legt den Beitrag für die Versicherung anhand der Versicherungssumme, der Rasse und auf der Basis des Hundealters fest. Ebenso wichtig sind die persönlichen Daten des Hundehalters, ältere Versicherte können von günstigeren Beiträgen profitieren. Mit einer Selbstbeteiligung im Schadensfall kann man den Preis reduzieren. So wird die Absicherung für das Tier nicht unnötig teuer, obwohl alle erforderlichen Leistungen berücksichtigt sind.
Die Beiträge in der Privathaftpflichtversicherung berechnen sich anhand des gewählten Leistungsumfang (z. B. die Deckungssumme) sowie die Anzahl der versicherten Personen. Für Familien ist ein gemeinsamer Tarif, eine Familienhaftpflicht, empfehlenswert. Auf mehrere Familienmitglieder gerechnet bieten Familientarife eine kostengünstige Absicherung von Eltern und Kindern. Die Haftpflichtversicherung für Studenten bietet Studierenden eine preiswerte Versicherung. Von besonders günstigen Konditionen profitieren außerdem Senioren.
Kinderlose Singles können sich bereits ab 24,47 € jährlich versichern. Schon ab 34,97 € im Jahr sind Tarife für die ganze Familie erhältlich. Zusätzliche Vergünstigungen sind für Angestellte des öffentlichen Dienstes möglich.

Leistungsumfang einer Gebäudeversicherung

Die Gebäudeversicherung kann im Grundschutz aus drei Komponenten bestehen. Außerdem lassen sich je nach Bedarf zusätzliche Bausteine in die Gebäudeversicherung integrieren. Beispielsweise Elementarschäden, Glasbruch, Überspannung und Allgefahren.


Grundschutz in der Gebäudeversicherung

Standardmäßig beinhaltet eine Gebäudeversicherung:

  • Feuer
  • Leitungswasser
  • Sturm

Nützliche Bausteine im Gebäudeversicherung Vergleich

Neben den oben genannten Leistungen ist es auch möglich, seine Gebäudeversicherung Police individuell zu gestalten und so auf seine eigenen Bedürfnisse abzustimmen. Zusatzoptionen können zum Beispiel folgende sein:


Relativ neu ist die Versicherung gegen Elementarschäden. Hiermit sind alle Schädigungen am Gebäude gemeint, die durch “Naturkatastrophen” hervorgerufen werden. Dazu zählen:

  • Erdrutsche
  • Erdbeben
  • Hochwasser
  • Rückstau
  • Lawinen
  • Schneedruck
In einigen Privathaftpflichttarifen sind auch sogenannte Mietsachschäden abgesichert. Dazu gehören:

  • Schäden am Gebäude
    zum Beispiel ein Wasserschaden wegen einer übergelaufenen Badewanne ist mitversichert

  • Schäden am Inventar
    beispielsweise ein beim Rauchen im Hotelzimmer entstandenes Brandloch in der Polstergarnitur

  • Schäden an geliehenen, gemieteten und gepachteten Sachen
    zum Beispiel wenn Du für den Urlaub die Kamera eines Freundes ausleihst und diese versehentlich fallen lässt
Die private Haftpflichtversicherung bietet auch Schutz gegen das Schlüsselverlustrisiko. Im Schadensfall trägt die Versicherung beispielsweise die entstandenen Kosten für das Auswechseln der Schließanlage. Je nach Tarif können folgende Schäden versichert sein: Verlust fremder privater Schlüssel, zum Beispiel zu Ihrer Mietwohnung Verlust fremder beruflicher Schlüssel, beispielsweise zum Bürogebäude Ihres Arbeitgebers
Liegt etwa grobe Fahrlässigkeit vor, kann dem Versicherungsnehmer als Verursacher des Schadensfalls eine Mitschuld angelastet werden. In einem solchen Fall bleibt der Versicherte auf einem Teil der Kosten sitzen. Diese können schnell horrende Summen erreichen, denn es bedarf nicht viel, damit es zu einem Schadensfall kommt, dessen Kosten in die Tausende gehen. Gerade wo Feuer oder Wasser im Spiel ist, können die Folgen gravierend sein. Es reicht bereits ein defekter Schlauch an der Waschmaschine, um einen kostenintensiven Wasserschaden zu verursachen. Auch Brände, die durch unsachgemäßes Nachlegen von Ofenholz, einen mit Naturkerzen beleuchteten Christbaum der Feuer fängt oder eine durchgebrannte Herdplatte entstehen, bringen teure Folgeschäden mit sich. Wie hoch der Anteil ist, den der Versicherte im Fall grober Fahrlässigkeit selbst zu tragen hat, hängt von der Größe seiner Schuld ab. Wurde der Schaden zum Beispiel durch eine unbeaufsichtigte Kerze verursacht, hängt die Kürzung der Versicherungssumme davon ab, wie lange die offene Flamme sich selbst überlassen worden war. Im Extremfall kann es vorkommen, dass die Versicherung überhaupt nicht bezahlen und der Versicherte allein für den Schaden aufkommen muss.
Es ist darauf zu achten, dass in der Gebäudeversicherung der Baustein "Verzicht auf Einrede grober Fahrlässigkeit"
Die Allgefahrendeckung ist eine interessante Zusatzversicherung, die viele der vorher genannten Regelungen zur Übernahme der Kosten durch die Versicherung außer Kraft setzt und den Hauseigentümer meist gegen einen Einwand der Selbstbeteiligung quasi gegen alle Gefahren rund ums Haus absichert. In dieser Art der Gebäudeversicherung sind sowohl Schäden auch unterhalb Windstärke 8 versichert als auch Wasserschäden, die nicht direkt als „Leitungswasserschaden“ angesehen werden. Auch Diebstahl wird z.B. mit dieser Zusatzregelung übernommen, selbst wenn zuvor kein technischer Einbruch stattgefunden hat.